Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Magdeburg (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Uni Magdeburg bekommt neues Forschungszentrum für Antriebe

Die Automobilindustrie wird sich auch angesichts des geplanten Verbots für Verbrenner wandeln. Doch wie können nachhaltige Antriebsformen in Zukunft schneller und besser entwickelt werden? Die Uni Magdeburg will das ab 2023 in einem Forschungszentrum begleiten.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Grundstein für Forschungszentrum «CMD»
Staatssekretär Jürgen Ude (l-r), Wissenschaftsminister Armin Willingmann (SPD), und Rektor Jens Strackeljan haben für das Automotive-Forschungszentrum «CMD» der Uni Magdeburg den Grundstein gelegt.  Foto: Peter Gercke/dpa-Zentralbild/dpa

Für das neue Forschungszentrum für nachhaltige Antriebstechnologien der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg ist in Barleben (Landkreis Börde) der Grundstein gelegt worden. Man hoffe, mit dem Zentrum den Strukturwandel in der Automobilindustrie ein Stück weit mitgestalten zu können, sagte Uni-Rektor Jens Strackeljan vor Ort.

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel