Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Rostock (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Neues Forschungslabor an der Unimedizin in Rostock

Mehr Einblicke in komplexe Funktionen des menschlichen Körpers werden bald an der Universitätsmedizin Rostock möglich sein: Die Radiologie bekommt ein neues Forschungs- und Lehrlabor.

  |    | 
Lesezeit 0 Min
Universitätsmedizin Rostock
Die Universitätsmedizin Rostock bekommt ein neues Forschungs- und Lehrlabor. Im «Imaging Laboratory» sollen Einblicke in komplexe Körperfunktionen möglich werden.  Foto: Bernd Wüstneck/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Die Universitätsmedizin Rostock (UMR) erweitert mit einem neuem Forschungs- und Lehrlabor ihre Möglichkeiten in der Analyse von komplexen Körperfunktionen. «Die Radiologie nutzt das Labor für intensive wissenschaftliche Arbeiten, um einzigartige Einblicke in die Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers zu gewinnen», sagte Emil Reisinger, Dekan und Stellvertretender Vorstandsvorsitzender. Es sei bereits das zweite sogenannte «Imaging Laboratory», das voll funktionstüchtig ist.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel