Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Genf (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Flucht aus angestammten Berufen ist globaler Corona-Trend

Die Pandemie scheint manchem die Augen zu öffnen. Denn einem Experten-Bericht zufolge orientieren sich viele Menschen in Corona-Zeiten beruflich neu. Die Gründe sind vielfältig.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Personalmangel in der Gastronomie
Viele Mitarbeiter in der Gastronomie haben sich während der Corona-Pandemie beruflich umorientiert.  Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Unzählige Menschen haben nach einem Bericht der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) ihre Prioritäten in der Corona-Pandemie neu sortiert und ihre Tätigkeitsfelder verlassen. In manchen Branchen werde es immer schwieriger, Positionen zu besetzen, sagte ILO-Generaldirektor Guy Ryder in Genf. Er nannte die Gastronomie, den Einzelhandel sowie Pflegeberufe.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel