Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Emmerich (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Was macht eigentlich eine Binnenschifferin?

Heute Hamburg, morgen Amsterdam und dann Brest: Iris Rutjes-Felsecker transportiert Frachtgüter über Wasserstraßen. Was den Reiz des ständigen Unterwegsseins ausmacht, verrät sie im Job-Protokoll.

Von Protokoll: Sabine Meuter, dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Frachtschiff auf dem Rhein
Auf dem Schiff gibt es immer was zu tun: Laderaum und Deck zu säubern, erfordert körperliche Fitness.  Foto: Iris Rutjes-Felsecker/dpa-tmn

Ihren Wohnsitz hat sie in Emmerich am Niederrhein, aber so richtig daheim fühlt sich Iris Rutjes-Felsecker auf Europas Wasserstraßen. Zu ihrem Job kam die 54-Jährige selbstständige Binnenschifferin übrigens über die Liebe. Im Jobprotokoll erzählt die Eignerin des Koppelverbandes KVB Belumi, was ihren Berufsalltag so außergewöhnlich macht. Wie alles anfing Ich bin eine Quereinsteigerin und habe auf einem Fahrgastschiff mit der Schifffahrt Bekanntschaft gemacht. Und zwar im gastronomischen

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel