Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Hamburg (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Kaffeesatz als Haushaltshelfer

Manch einer kommt ohne Tasse Kaffee nicht richtig in den Tag. Doch wer viel Kaffee trinkt, hat meistens auch viel Kaffeesatz übrig. Gut, dass sich damit allerlei Sinnvolles anstellen lässt.

  |    | 
Lesezeit 2 Min
Kaffeesatz als Haushaltshelfer
Kaffeesatz lässt sich als Scheuermittel für Grillrost und Herdplatte weiterverwenden. Ceran- oder Glaskeramikplatten sollte man aber besser nicht damit schrubben. Sonst drohen Kratzer.  Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Mit Milch und Zucker, schwarz oder mit Eis: Rund 169 Liter Kaffee werden in Deutschland jährlich pro Kopf getrunken. Doch wohin mit dem ganzen Kaffeesatz? Eines ist klar: In der Tonne hat das aufgebrühte Pulver eigentlich erst mal nichts verloren. Denn es lässt sich an den unterschiedlichsten Stellen im Haushalt weiterverwenden. Düngen mit Kaffeesatz Der Naturschutzbund Deutschland (Nabu) empfiehlt, Kaffeereste beispielsweise als Dünger für den Garten zu nutzen. Denn im Kaffeesatz finden sich

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel