Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Titisee-Neustadt (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Spülen mit Spänen? Das Geschäft mit und auf Trockentoiletten

Vor mehr als 40 Jahren verfasste Hundertwasser ein Manifest über die «Scheißkultur» und konzipierte die Humustoilette. Heute gibt es neue Anbieter von Trockenklos. Doch bis mit menschlichem Kot gedüngt werden kann, sind einige Hürden zu nehmen.

Von Marco Krefting, dpa
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Trockentoilette
Der Tag des Wassers soll auf den zunehmenden Wassermangel und die sinkende Qualität des Trinkwassers aufmerksam machen.  Foto: Philipp von Ditfurth/dpa

Ein Eimer voll Sägespäne soll den Klogang der Zukunft begleiten. Er gehört zur Grundausstattung sogenannter Komposttoiletten der Firma S'Klo aus Titisee-Neustadt im Schwarzwald - und vergleichbarer Modelle anderer Anbieter. Fridolin Einwald und Michael Heizmann bauen die Toilettenhäuschen selbst und bringen sie auf Bestellung zum Beispiel zur Hochzeit, zur Firmenfeier oder platzieren sie an einem Wanderweg.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel