Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
München (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Zu viel bezahlt: Ausstellungsfahrzeuge sind keine Neuwagen

Gilt ein Wagen, der in einer Händlerniederlassung als Ausstellungsfahrzeug diente, beim Verkauf als Neuwagen? Dazu urteilte nun Gericht in München.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Ausstellungsfahrzeuge
Als Neuwagen kaufen, doch dann Mängel feststellen: Fahrzeuge, die als Ausstellungswagen dienten, zählen nicht als Neuwagen. Das hat ein Urteil klargestellt.  Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Ein Ausstellungsfahrzeug ist kein Neuwagen, auch wenn er nie gefahren wurde - das hat das Amtsgericht München in einem Urteil klargestellt und der betroffenen Käuferin eine Minderung des Kaufpreises zugestanden.Die Klägerin hatte für knapp 55.000 Euro einen Sportwagen gekauft, der zuvor in einer anderen Niederlassung des Herstellers für potenzielle Käufer zur Besichtigung ausgestellt war. Das allerdings wusste die Frau nach eigenen Angaben nicht, wie das Gericht nun mitteilte.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel