Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
München (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie oft muss die Bremsflüssigkeit gewechselt werden?

Egal, ob Benzin im Tank, Öl im Motor oder Wischwasser - die korrekten Stände solcher Flüssigkeiten haben viele Autofahrer penibel im Auge. Aber auch die Bremsflüssigkeit darf nicht vergessen werden.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Der Stand der Bremsflüssigkeit sollte überprüft werden
Flüssigkeit im Check: Die Bremsflüssigkeit sollte stets nach Herstellerangaben gewechselt werden.  Foto: Inga Kjer/dpa-tmn

Eine funktionierende Bremsanlage im Auto ist lebenswichtig. Dafür ist aber nicht nur erforderlich, dass alle mechanischen Komponenten wie Scheiben oder Beläge funktionieren und regelmäßig getauscht werden. Auch die Bremsflüssigkeit ist nach Angaben des Herstellers zu wechseln. Das ist zumeist alle zwei Jahre nötig, so der Tüv Süd. Dabei sollte man auch gleich die Anlage durchspülen und so von Schmutz befreien lassen.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel