Lesen Sie den ganzen Artikel.

Zugang zu allen Stimme+ Artikeln jetzt 30 Tage für 0 €

zum Angebot
ST
Luxemburg (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

VW-Abschaltsoftware kann Kaufvertragsauflösung rechtfertigen

Hat die VW-Software Stickoxid-Emissionen zugelassen, die die EU-Grenzwerte überschritten? Der Europäische Gerichtshof sieht das so und macht betroffenen Käufern Hoffnung auf eine Kaufpreiserstattung. In den konkreten Fällen müssen nun nationale Gerichte entscheiden.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Volkswagen
Laut einem Urteil des EuGH hat die VW-Software zum Teil Stickoxid-Emissionen zugelassen, die höher waren, als es die EU-Grenzwerte erlaubten. Verbraucherinnen und Verbraucher könnten eine Nachbesserung und einen Ersatz des Wagens verlangen.  Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Volkswagen muss Autos mit sogenannten Abschalteinrichtungen unter bestimmten Umständen von seinen Kunden zurücknehmen. Der Europäische Gerichtshof hat nun in einem Urteil klargestellt, dass eine Software, die «einen überwiegenden Teil des Jahres» einen höheren Ausstoß von Schadstoffen zulasse, grundsätzlich unzulässig sei.

ST+

Stimme+

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme+ 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen Ich habe bereits ein ST+ Paket

Stimme+ Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme+ bereits?   Zur Anmeldung

Stimme+Abonnenten lesen auch

Alle Stimme+ Artikel