Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
München (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Spritpreise ziehen kräftig an

Die Energiepreise sind weiter im Aufwärtstrend. Das macht sich auch an der Zapfsäule bemerkbar. Die CO2-Abgabe ist dafür nur zum Teil verantwortlich.

  |    | 
Lesezeit 0 Min
Spritpreise
Neben steigenden Ölpreisen treibt auch der seit Jahresbeginn erhöhte CO2-Preis die Sprit-Kosten.  Foto: Carsten Koall/dpa

Die Spritpreise in Deutschland haben kräftig angezogen. Sowohl Diesel als auch Superbenzin der Sorte Super E10 verteuerten sich im Wochenvergleich um 3,5 Cent je Liter, wie der ADAC mitteilte. E10 kostete demnach im bundesweiten Tagesdurchschnitt des Dienstag (5. Januar) 1,648 Euro. Diesel schlug mit 1,562 Euro zu Buche und liegt damit nur noch 1 Cent unter seinem Allzeithoch aus dem vergangenen Herbst.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel