Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wer in der Fahrradstraße fahren darf

Niemand hupt und keiner drängelt, man ist unter Gleichgesinnten: Fahrradstraßen sind äußerst angenehm. Doch auch dort gelten Regeln. Und Autos können erlaubt sein.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Schild weist auf Fahrradstraße hin
In diese Fahrradstraße dürfen auch Anlieger fahren - sie müssen sich aber an die dortigen Regeln halten.  Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa-tmn

Wenn das Schild Fahrradstraße (Zeichen 244.1) eine Straße markiert, haben dort grundsätzlich nur Fahrräder und E-Scooter etwas zu suchen. Es sei denn, ein Zusatzschild erlaubt ausdrücklich andere Fahrzeuge wie Autos, Motorräder oder Anlieger. Darauf weist die Expertenorganisation Dekra hin. Manchmal ergänzen entsprechende Markierung auf der Fahrbahn solche Abschnitte. Immer gilt: Radelnde haben Vorrang und dürfen demnach jederzeit nebeneinander fahren.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel