Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Landstuhl (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Polizist geblitzt: Wirkt Dienstfahrt strafmildernd?

Schneller als die Polizei erlaubt. Das sind viele, einige werden geblitzt. Doch was passiert, wenn Beamte selbst außerhalb eines Einsatzes, aber auf einer Dienstfahrt einen zu schweren Gasfuß haben?

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Wirkt Dienstfahrt strafmildernd?
Schneller als die Polizei erlaubt? Polizeibeamte müssen auch selbst Tempolimits beachten, wenn sie nicht auf Einsatzfahrt sind.  Foto: Marijan Murat/dpa/dpa-tmn

Befinden sie sich nicht auf einer Einsatzfahrt mit Sonderrechten, müssen sich auch Polizeibeamte ans Tempolimit halten. Eine einfache Dienstfahrt entlastet sie zumindest nicht, wenn sie zu viel Gas geben. Das zeigt ein Urteil des Amtsgerichts Landstuhl, auf das der ADAC hinweist. Ein Polizeibeamter fuhr mit einem zivilen Dienstwagen auf der Autobahn 39 km/h zu schnell und wurde geblitzt. Nur Tempo 80 war erlaubt. Er bekam ein verdoppeltes Bußgeld in Höhe von 240 Euro.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel