Erfurt (dpa/tmn)
Lesezeichen setzen Merken

Motorradsaison-Start behutsam angehen

Blauer Himmel, strahlende Sonne und steigende Temperaturen: Kaiserwetter für Motorradfans. Die ersten Fahrten des Jahres gehen Biker trotz aller Vorfreude aber besser besonnnen an.

  |    | 
Lesezeit 0 Min
Ein Motorradfahrer auf einer Landstraße.
Ob auf moderner Maschine oder auf dem Klassiker: Nach der Winterpause tasten sich Biker besser besonders vorsichtig wieder an die Fahrweise ihrer Maschinen heran.  Foto: Fabian Hoberg/dpa-tmn

Wer in die Motorrad-Saison startet, geht die ersten Touren besser besonders behutsam an. «Das Gefühl für Bremse und Kurvenfahren will nach der langen Pause erst wieder erlernt werden», sagt Achmed Leser vom Tüv Thüringen. Am besten tastet man sich langsam wieder an das Fahrverhalten der Maschine heran. Schlaglöcher und Straßenschäden seien eine zusätzliche Gefahr, gerade in schlecht einsehbaren Kurven.

«Oftmals werden Motorradfahrer von anderen Verkehrsteilnehmern aufgrund ihrer deutlich kleineren Silhouette übersehen», so der Unfallexperte. Entfernungen, Geschwindigkeiten und das Beschleunigungspotenzial der Motorräder würden von Autofahrern immer wieder verkannt. Zugleich warnt Leser Zweiradpiloten vor Selbstüberschätzung und riskanter Fahrweise. Technische Mängel an Motorrädern seien hingegen eher selten ursächlich für Unfälle.

Kommentar hinzufügen
Kommentar hinzufügen
Kommentare werden geladen
  Nach oben