Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Paris (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Kampf gegen laute Biker: Wird Frankreich zum Vorbild?

Ans Tempolimit gehalten, aber trotzdem geblitzt: Frankreich testet eine neue Radarfalle, die es auf lärmende Motorräder und Autos abgesehen hat. Gekoppelt an ein Kennzeichen-Lesegerät soll es später auch Bußzettel geben. Ist das so einfach möglich?

Von Michael Evers, dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Radarfalle «Méduse»
Der neue Lärmradar «Méduse»: Frankreich testet eine neue Radarfalle, die es auf lärmende Motorräder und Autos abgesehen hat.  Foto: --/Bruitparif/dpa/Archivbild

Sie ist auf den Namen «Qualle» getauft und blitzt in Frankreich bald Motorrad- und Autofahrer, auch wenn diese sich ganz korrekt ans Tempolimit halten. Auf lärmende Motoren nämlich ist die neue Radarfalle ausgerichtet, die ihren Namen ihren vier Mikrofonarmen verdankt, die Nerven und Gesundheit schädigenden Verkehrslärm verringern helfen sollen.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel