Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Karlsruhe (dpa/lsw)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Gleiche Promille-Regeln für Boot und Auto

Das OLG Karlsruhe hat die Regeln für die Fahrtüchtigkeit von Schiffsführern angepasst. Für Kapitäne gilt nun die gleiche Promillegrenze wie für Autofahrer.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Fahruntüchtigkeit am Bootssteuer
Am Steuer eines Autos gilt der Fahrer ab einem Promillewert von 1,1 als fahruntüchtig. Das gilt jetzt auch für Schiffsführer.  Foto: Arne Dedert/dpa

Auch wenn Schiffe meist langsamer unterwegs sind als Autos, gelten Menschen am Steuer ab einem Promillewert von 1,1 als nicht mehr fahrtüchtig. Das Schifffahrtsobergericht beim Oberlandesgericht (OLG) Karlsruhe hat seine Rechtsprechung geändert und den Wert von 1,3 Promille herabgesetzt (Az.: Ns 4 Rv 22 Ss 311/20).

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel