Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Düsseldorf (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Dunkler Herbst: Als Älterer die Sicherheit am Steuer checken

Lange Dunkelheit, rutschiges Laub auf den Straßen, häufiger Nebel: Autofahren birgt im Herbst ein erhöhtes Unfallrisiko. Ältere Menschen sind besonders gefährdet. Wie können sie ihr Risiko senken?

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Autofahren in der Dämmerung
Morgens wird es später hell, abends früher dunkel: Autofahren im Herbst und Winter birgt besondere Herausforderungen - gerade auch für ältere Verkehrsteilnehmer.  Foto: Julian Stratenschulte/dpa/dpa-tmn

Wer älter ist und schon länger Auto fährt, bringt zwar viel Erfahrung am Steuer mit. Doch auch die Risiken sind andere als in jüngeren Jahren. So kann zum Beispiel das Sehen bei Dämmerlicht eingeschränkt sein, warnt der Verein Alzheimer Forschung Initiative (AFI). Gerade jetzt in der kalten Jahreszeit sollten ältere Menschen daher prüfen, ob sie noch sicher am Steuer sind. Die Initiative bietet in ihrem kostenlosen Ratgeber «Sicher Auto fahren im Alter» dazu eine Checkliste an.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel