Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Branchenanalyst: Ukraine-Krieg macht Elektroautos teurer

Weniger gute Aussichten für die E-Autobranche: Teures Nickel und die Chipknappheit dürften die Produktion aus Sicht eines Branchenkenners bremsen. Auch Herstellern von Autos mit Verbrennungsmotor machen Lieferengpässe zu schaffen.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Ladestation
Analysten schließen nicht aus, dass chinesische Autobauer die Situation für den Ausbau ihrer Position sowohl in Russland als auch auf dem Weltmarkt nutzen könnten.  Foto: Sven Hoppe/dpa/Archivbild

Russlands Krieg in der Ukraine wird aus Expertensicht Elektroautos teurer machen - und könnte damit dem aktuellen Wandel der Branche einen Dämpfer verpassen. Grund sei vor allem der Anstieg der Preise für Nickel, sagte Branchenanalyst Pedro Pacheco vom IT-Marktforscher Gartner.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel