Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Wie sich ein sportliches Reiserad fährt

Reiseräder sind stabile Gefährten, die viel Gepäck aushalten und auf langen Touren bequem sein müssen. Für Qualität und Funktionalität muss man oft tief in die Tasche greifen - ein Fahrbericht.

Von Stefan Weißenborn, dpa
  |    | 
Lesezeit 4 Min
Rennlenker
Mit Sack und Pack auf zu neuen Ufern: Das Tout Terrain Blueridge GT lässt sich mit diversen Taschen bestücken.  Foto: Stefan Weißenborn/dpa-tmn

Reiseräder sind ein Gegenentwurf zum Alltagsrad - allein schon, weil das Reisen nicht alltäglich, sondern eine Auszeit ist. Technisch übersetzt heißt das: Reiseräder haben eine gestreckte Rahmengeometrie, die für Laufruhe und günstige Gewichtsverteilung auch dann sorgt, wenn viel Gepäck an Bord ist. Möglichst viele Extrakilos sollten mitfahren dürfen, ohne dass die Fuhre unterwegs ins Schlingern kommt. Mit City- und Tourenrädern sind Wochenendtrips mit leichtem Gepäck möglich.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel