Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Hannover (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

VW-«Bulli» wird mit ID.Buzz elektrisch

Der ID.Buzz steht in den Startlöchern. Als vollelektrischer Vertreter der leichten Nutzfahrzeuge im VW-Konzern soll der «Bulli»-Nachkomme demnächst auch erste Serienfunktionen zum autonomen Fahren erhalten. Für Volkswagen steht der wohl wichtigste Modellanlauf des Jahres an.

Von Jan Petermann, dpa
  |    | 
Lesezeit 3 Min
ID.Buzz
Der ID.Buzz soll das Erbe des «Bullis» in der Elektrowelt fortführen. Er soll mittelfristig der Serienauftakt bei autonomen Fahrfunktionen werden.  Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Fast exakt 72 Jahre ist es her, dass VW die ersten Ausgaben des späteren Flower-Power-Autos in Hannover zusammenbaute - jetzt soll der ID.Buzz das Erbe des «Bullis» in der Elektrowelt fortführen. Für Konzern und Marke steht dabei einiges auf dem Spiel.Der E-Bus ist der erste Beitrag der leichten Nutzfahrzeuge (VWN) zur neuen ID-Reihe, und er soll mittelfristig eine Art Serienauftakt bei autonomen Fahrfunktionen machen.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel