Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart/München (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Vor- und Nachteile von Plug-in-Hybriden

Neben reinen E-Autos werden auch Plug-in-Hybride derzeit saftig subventioniert. Und sie verkaufen sich wie geschnitten Brot - zu Recht?

Von Fabian Hoberg, dpa
  |    | 
Lesezeit 3 Min
Vor- und Nachteile von Plug-in-Hybriden
Bis zu 88 Kilometer Reichweite im Strombetrieb verspricht BMW für den X5 XDrive45e. Das SUV mit Plug-in-Hybrid-Antrieb besitzt eine Batterie von etwas mehr als 22 Kilowattstunden (kWh).  Foto: Wolfgang Groeger-Meier/BMW AG/dpa-tmn

Keine Abgase ausstoßen und dazu eine hohe Reichweite? Moderne E-Autos kommen mit einer Akkufüllung mittlerweile bis zu 700 Kilometer weit. Nur: Noch sind die Stromer mit den Riesenbatterien sehr teuer. Manche Plug-in-Hybride - halb Verbrenner, halb Stromer - sind da in der Anschaffung günstiger. Auf kürzeren Strecken fahren auch sie rein elektrisch. Die Langstrecke ist für sie ebenfalls kein Problem - wenngleich sie dann Treibstoff verfeuern.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel