Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Unterwegs mit einem Bikepacking-Rad

Fahrradreisen sind das eine. Doch wer jenseits ausgebauter Radwege über Stock und Stein touren möchte, dem bietet sich Bikepacking an. Die wildere Reiseform, mit dem passenden Fahrrad.

Von Stefan Weißenborn, dpa
  |    | 
Lesezeit 4 Min
Rahmentasche
Schaltung aus Norwegen: Die Firma Kindernay mit Sitz in Oslo baut eine Nabenschaltung mit 14 Gängen. Für Reisen fernab des Asphalts eignet sich die verkapselte Bauform auch, weil sie das Getriebe vor Staub und Schmutz schützt.  Foto: Stefan Weißenborn/dpa-tmn

Bikepacking ist das Backpacking des Radelns. Mit möglichst leichtem Gepäck geht es auf Fahrradtour, auf Entdeckungstour durch die Natur. Dabei geht die Strecke «mitunter durch schweres Geläuf», sagt Gunnar Fehlau vom Pressedienst Fahrrad (pd-f). «Und genächtigt wird naturnah.» Unter dem Tarp, in der Hängematte, in einem Ein-Personen-Zelt. Erfunden wurde das Bikepacking in den USA.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel