Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
München/Peking (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

E-Auto laden wird attraktiver

Lange Standzeiten, komplizierte Kommunikation und wenig attraktive Standorte: Vielerorts hört die Freude an der E-Mobilität spätestens beim Laden auf. Neuerungen sollen Ladestopps den Schrecken nehmen.

Von Thomas Geiger, dpa
  |    | 
Lesezeit 4 Min
Leistung vom E-Auto
Schnellimbiss fürs E-Auto: Ladesäulen wie etwa diese von ABB in der Schweiz sollen E-Autos aktueller Bauart in einer Viertelstunde wieder aufladen können.  Foto: ABB/dpa-tmn/Handout

Die Zukunft der Elektromobilität beginnt im Hinterhof. Zumindest, wenn Siemens sie gestaltet. Auf einem zugigen Stellplatz am Rande des Entwicklungszentrums in München stehen viele E-Fahrzeuge der neuesten Generation. Egal, ob schwerer Laster oder schnittiger Sportwagen, alle werden an einer ganz speziellen Station geladen. «Denn hier erproben wir unser erstes Autonomous Charging System», sagt Stefan Perras, der bei Siemens die Vorentwicklung leitet. Er lenkt den Blick auf eine nüchterne

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel