Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin/München (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Die meisten Wallboxen für E-Autos sind «gut»

Elektroautos tanken an der Ladesäule - oder daheim an der Wallbox. Was diese Stromtankstellen für das Haus taugen, haben sich ADAC und die Stiftung Warentest angesehen.

Von Peter Löschinger, dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Stromtankstelle für Zuhause: Wallboxen im Test
Neue Energie zapfen: Wer das zu Hause schnell und sicher machen will, kann sich eine Wallbox montieren lassen.  Foto: Sven Hoppe/dpa/dpa-tmn

Wer sein E-Auto zuhause schnell und sicher aufladen will, kommt in der Regel um eine sogenannte Wallbox nicht herum. Haushaltssteckdosen sollten laut ADAC nur in Ausnahmefällen genutzt werden. Diese Ladeboxen werden fest installiert und sollen nicht nur die Ladeleistung garantieren. Mit ihren Schutzeinrichtungen sollen sie auch besonders sicher sein.Ein Gemeinschaftstest von ADAC und der Stiftung Warentest («test», Ausgabe 3/22) hat nun 12 Wallboxen getestet.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel