Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Hainichen/Frankenberg (dpa)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Barkas 1000 hat weiterhin treue Fans

Neben «Trabi» und Wartburg prägte ein weiteres Automobil «Made in GDR» einst das Straßenbild im Osten: Der Barkas 1000. Vor 60 Jahren wurde er als Schnelltransporter auf der Leipziger Messe international vorgestellt - und war nicht nur im Osten gefragt.

Von Andreas Hummel, dpa
  |    | 
Lesezeit 2 Min
Barkas 1000
Ein Barkas 1000 als Feuerwehrfahrzeug steht neben seinen Vorgängern, dem auch als Framo bekannten Barkas V901/2 im Museum «Zeitwerkstadt».  Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Ob als Kleinbus, mit Pritsche, als Krankenwagen oder Löschfahrzeug: Der Barkas 1000 war ein Multitalent. In einem Prospekt von einst wird der Zweitakter mit Frontantrieb und anfangs 42 PS als «zuverlässig, schnell, wendig» gepriesen.Doch während Westdeutsche im VW-Kleinbus zu Reisen aufbrechen, bleibt der «Bulli des Ostens» für viele DDR-Bürger unerreichbar: Die Fahrzeuge werden vorrangig für Rettungsdienst, Polizei, Armee und Volkseigene Betriebe gebaut.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel