Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
München (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Bei Zahnriemen auf Wechselintervalle achten

Auch wer sich nicht so für die Technik seines Autos interessiert - ein paar wichtige Dinge sollten im Blick behalten werden. Dazu zählt der Termin für den nächsten Zahnriemenwechsel.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Zahnriemen
Von der Rolle: In regelmäßigen Abständen ist bei vielen Autos der Zahnriemen zu wechseln.  Foto: Jens Schierenbeck/dpa-tmn

Der Sprit fürs Auto ist teurer geworden. Wer deshalb aber jetzt an der Wartung sparen möchte, denkt falsch. Bei sicherheitsrelevanten Verschleißteilen wie den Bremsen verbietet sich das sowieso. Aber auch etwa den anstehenden Zahnriemenwechsel lässt man besser durchführen, rät der Tüv Süd. Ein Defekt kann im schlimmsten Fall einen kapitalen Motorschaden bedeuten. Anders als der Keilriemen, der Nebenaggregate wie die Lichtmaschine antreibt, überträgt der Zahnriemen vorrangig die Drehbewegung der

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel