Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Stuttgart (dpa/tmn)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Bei Nebel selbst aktiv werden und Abblendlicht einschalten

Assistenzsysteme für Komfort und Sicherheit in modernen Autos nehmen dem Menschen vieles ab. Doch manchmal ist es besser, selbst einige Schalter zu drücken ? etwa bei Nebel.

  |    | 
Lesezeit 1 Min
Bei Nebel selbst aktiv werden: Nicht auf Lichtautomatik verlassen
Durch die dicke Suppe nur mit Funzellicht - besser nicht: Wenn Nebel, Schneefall oder Regen die Sicht erheblich behindern, muss das Abblendlicht eingeschaltet werden.  Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/dpa-tmn

Mit Nebel müssen Autofahrer im Herbst oft rechnen. Wer ein modernes Auto mit Lichtautomatik hat, schaltet dann trotzdem besser per Hand das Abblendlicht ein. Die Auto-Funktion kann nur zwischen Hell und Dunkel unterscheiden, informiert die Prüforganisation Dekra. Bei Nebel reagiert die Auto-Funktion oft nicht mit Umschalten von Tag- auf Nachtfahrlicht. Damit bleibt das Heck des Autos unbeleuchtet. Und auch die Scheinwerfer nach vorn leuchten schwächer als das Abblendlicht.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel