Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin (dpa-infocom)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

Warum der Kia EV6 zum Elektro-Hit werden könnte

Beim Ringen um die elektrische Vorherrschaft hatte die Koreaner bislang kaum jemand auf dem Zettel. Doch wenn jetzt nach dem Hyundai Ioniq 5 auch noch der Kia EV6 kommt, könnte sich das schnell ändern.

  |    | 
Lesezeit 3 Min
Kia EV6
Im Cockpit des Kia EV6 befindet sich jede Menge Digitaltechnik. Dazu zählt auch Head-Up-Display mit animierten Grafiken, die sich der Umgebung anpassen.  Foto: Kia Motors Corporation/dpa-mag

Kia schaltet bei der Elektrifizierung einen Gang hoch. Nachdem die Koreaner mit Niro und Soul bislang nur umgebaute Verbrenner an die Ladesäule gestellt haben, bringen sie jetzt ihren ersten dezidierten Stromer an den Start. Auf einer neuen Plattform eigens um Akkus und Antrieb herum entwickelt, soll der EV6 ab dem Herbst gegen Autos wie das Model Y von Tesla, den ID4 von VW und natürlich das Schwestermodell Hyundai Ioniq5 antreten - und das zu Preisen ab 44.990 Euro.

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel