Lesen Sie den ganzen Artikel.

Jetzt 30 Tage kostenfrei testen und uneingeschränkten Zugriff auf alle Inhalte erhalten.

zum Angebot
PREMIUM
Berlin (dpa-infocom)
Drucken Drucken
Lesezeichen setzen Merken

E-Antrieb zum Billigpreis: Was bietet der Dacia Spring noch?

Von wegen elitäres Vergnügen: Mit dem Spring beweist Dacia, dass E-Autos kein Vermögen kosten müssen. Der Kleinwagen ist aktuell der billigste Stromer im Land. Aber zaubern können auch die Rechenkünstler der Renault-Tochter nicht.

  |    | 
Lesezeit 3 Min
Dacia Spring
Sein modernes Design und die erhöhte Bodenfreiheit machen den Dacia Spring zu einem trendigen Stadtflitzer.  Foto: Dacia/dpa-mag

Die Elektrifizierung nimmt weiter an Fahrt auf, und Dacia räumt ihr die nächste Hürde aus dem Weg. Wenn die rumänische Renault-Tochter im Herbst den Spring an den Start bringt, kann zumindest niemand mehr über die hohen Kosten klagen. Auf dem Papier mindestens 20.490 Euro teuer, in der Praxis aber nach Abzug der Förderung bereits ab 10.920 Euro zu haben, wird der in China produzierte Kleinwagen zum günstigsten Großserien-Elektroauto in Deutschland. Selbst der elektrische Twingo der Muttermarke

PREMIUM

Stimme.de Premium

Angebot wählen und unbegrenzten Zugang zu allen Inhalten auf Stimme.de erhalten:

Stimme.de Premium 30 Tage kostenlos

0,00 Euro

  • 30 Tage kostenlos testen
  • Danach nur 9,99 Euro/Monat
  • Monatlich kündbar
Jetzt testen

Stimme.de Premium Jahresabo

99,00 Euro

  • Ein Jahr zum Vorteilspreis lesen
  • Danach monatlich kündbar
  • Über 20 Euro sparen
Jetzt sparen
Sie abonnieren Stimme.de Premium bereits?   Zur Anmeldung

Premium-Abonnenten lesen auch

Alle Premium-Artikel