Landtagswahl 2021

Schwätzen im Sturm: Kandidaten zeigen Flagge in Heilbronner Fußgängerzone

Heilbronn  Zwischen Kiliansplatz und Wollhaus erlebten Passanten am Samstag ein breites politisches Spektrum. Alle Kandidaten der größeren Parteien im Wahlkreis Heilbronn bekannten kurz vor der Landtagswahl noch einmal Farbe im Straßenwahlkampf um die letzten Unentschlossenen.

Email
Einmal durch das politische Spektrum: Prospekte, Masken und kleine Geschenke verteilten Kandidaten beim Wahlkampfendspurt.

Bei stürmischem Wetter war es nicht einfach, die Passanten zum Stehenbleiben zu bewegen. Die eine oder andere Diskussion kam trotzdem in Gang. Schwätzen im Sturm – so erlebte Heilbronn das Finale eines in jeder Hinsicht ungewöhnlichen Wahlkampfs.

Prospekte und kleine Geschenke 

Broschüren, Buntstifte, Blumensaat: Susanne Bay und ihre Wahlkampfhelfer waren nicht mit leeren Händen zum Finale gekommen. „Das gefällt mir besser als die ewigen Bildschirm-Veranstaltungen“, freut sich die Landtagsabgeordnete der Grünen über den Vor-Ort-Termin und die persönlichen Kontakte.

Thomas Strobl, der Bay am Sonntag das Direktmandat im Wahlkreis Heilbronn streitig machen will, hatte sich ein Plätzchen bei der Stadtgalerie ausgesucht. Seine Helfer verteilten Blumen und andere kleine Geschenke. Natürlich hat ein beträchtlicher Teil der Wähler per Brief abgestimmt, weiß der Innenminister. „Aber viele wählen erst am Sonntag.“ Deswegen sei Straßenwahlkampf auch auf der Zielgeraden noch sinnvoll.   

Wahlpartys nur digital

So sieht das auch Rainer Hinderer. Der SPD-Kandidat hat trotzdem alle Register gezogen, die die Corona-Regeln hergeben. „Hausbesuche gehörten auch dazu“, erzählt er. Am Sonntag wird er im kleinen Kreis seiner Mitarbeiter die Ergebnisse verfolgen. Wahlpartys gibt es auch bei den anderen Parteien allenfalls digital, etwa bei den Grünen, die für das ungewohnte Format 50 Anmeldungen vermelden. 

Marlene Neumann (Die Linke) und Nico Weinmann (FDP) stemmten sich am Kiliansplatz gegen die Böen und hoffen auf Rückenwind auf den letzten Metern. Michael Seher von der AfD misst dem Finale in der Fußgängerzone große Bedeutung bei: „Das ist der wichtigste Tag überhaupt.“  

 

Empfohlener redaktioneller Inhalt

Hier finden Sie einen ergänzenden Inhalt wie Schaubilder, Karten, Videos etc.
Bitte beachten Sie, dass durch die Einwilligung des Dienstes Cookies gesetzt werden können.

Datenschutzeinstellungen ändern

Bitte beachten Sie, dass durch die Einwilligung des Dienstes Cookies gesetzt werden können. Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

 

 


Hettich

Alexander Hettich

Stellvertretender Leiter der Regionalredaktion

Alexander Hettich ist stellvertretender Leiter der Regionalredaktion. Er arbeitet seit 2003 bei der Heilbronner Stimme, berichtet über Verkehrsthemen, über Kommunalpolitik und Heilbronn.

Kommentar hinzufügen