Eppinger Bahnhof wird rauchfrei

Servicestore weitgehend fertig

Von box

Nach der Renovierung haben die Glimmstängel keine Chance mehr. Eppingen gehört ab 1. Januar zu den über 70 rauchfreien Bahnhöfen in Baden-Württemberg. Das teilte jetzt die Bahn-Pressestelle in Stuttgart mit. Verbannt werden sollen die Zigaretten aus dem Empfangsgebäude, wie der Heilbronner Bahnhofsmanager Manfred Stang ergänzend erläuterte: "Das kann man jedem Raucher zumuten." Die Bahn komme damit einem häufig geäußerten Kundenwunsch nach. Viele fühlten sich durch den blauen Dunst belästigt.

Weitgehend fertig gestellt ist der Servicestore im Eppinger Bahnhof, in dem es Zeitschriften, eine Toto-Lotto-Annahmestelle, Backwaren und ein kleines Café geben soll. Gesucht wird noch ein Mieter für das Geschäft. Zwar habe man intensive Gespräche geführt, so Stang. Aber noch sei kein Abschluss gelungen. Bis Mitte Januar sollen die Vertragsverhandlungen zu einem positiven Ergebnis führen.

Mit Sinsheim bekommt der Kraichgau zum Jahreswechsel einen weiteren rauchfreien Bahnhof. Nach positiven Erfahrungen in größeren Stationen weitet die Bahn ihr entsprechendes Programm nun auf kleinere Empfangsgebäude auf dem Land aus.