Polizei weist Kritik an Demo-Einsatz in Sinsheim zurück

Querdenker-Demo in Sinsheim
Bild: Adrian Hoffmann

Interview  Das Polizeiaufgebot in Sinsheim bei einer Demonstration der Querdenken-Bewegung war auffällig groß. Teilnehmer der Veranstaltung beklagten, sie würden dadurch kriminalisiert. Mannheims Polizeisprecher Norbert Schätzle weist die Kritik zurück.


Das Aufgebot der Polizei am Sonntag in Sinsheim erschien übertrieben. Wie begründen Sie es, dass eine so große Anzahl an Einsatzkräften vor Ort war? Norbert Schätzle: Da von polizeilicher Seite bereits im Vorfeld mit einer großen Anzahl von anreisenden Demonstranten gerechnet werden musste, wurde ein flexibles Konzept erarbeitet, mit dem auf alle Eventualitäten reagiert werden konnte. Die Erfahrungen vorangegangener Versammlungen der Querdenkerszene, insbesondere der Versammlung in Kassel, die