Neuer Anlauf für Tischlerarbeiten am Stadtweiher

Eppingen  Eppinger Gemeinderat trifft sich am 15. September zu seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause. Dabei geht es unter anderem um Tischlerarbeiten für die Gartenschau. Welche Themen sonst noch auf der Tagesordnung stehen:

Email

Die Zimmer- und Tischlerarbeiten am neuen Stadtweiher und am Wasserspielplatz müssen neu ausgeschrieben werden.

Grafik: Stadt Eppingen

Heute Abend trifft sich der Eppinger Gemeinderat zu seiner ersten Sitzung nach der Sommerpause. Das Gremium befasst sich unter anderem mit der geplanten vierten Erweiterung des bestehenden Gewerbegebietes Sulzfelder Straße in Mühlbach. Mehrere ortsansässige Betriebe wollen sich hier vergrößern. Weil das neu zu erschließende Areal bisher landwirtschaftlich genutzt wird, ist unter anderem eine Änderung des Flächennutzungsplans nötig.

Die Stadt will nun die planerischen Grundlagen für die Umwandlung der Flächen schaffen. Betroffen sind rund 1,7 Hektar. Weil es sich um einen Eingriff handelt, der die Umwelt tangiert, und insbesondere die Schutzgüter Boden und Biotope betroffen sind, muss die Stadt rund 360 000 Ökopunkte kompensieren. Dies soll durch die Trockenmauer Bienhälde und die Renaturierung des Rohrbachs geschehen.

Warum die Vergabe gescheitert ist

Ein weiteres Thema der Gemeinderatssitzung ist die Aufhebung der Vergabe von Tischler- und Zimmerarbeiten für die Gartenschau. Hier wurde im Vorfeld nur ein Angebot eingereicht, das allerdings deutlich über der Ausschreibungssumme liegt. Auch inhaltlich hätten sich Änderungen ergeben, teilt Stadtsprecher Sönke Brenner mit.

Nun wollen die Stadträte den Weg für eine neue Ausschreibung frei machen. Betroffen sind Arbeiten am Holzdeck der Terrasse am Stadtweiher, die Einfassung des Wasserspielplatzes, sowie drei XXL-Sonnenbänke.

Welche Strategie die Stadt bei der Wasserentnahme fährt

Ein weiteres Thema ist die Frage, wie die Stadt künftig reagieren soll, wenn Bürger die Entnahme von Wasser aus kommunalen Tiefbrunnen beantragen. Dieses Thema hatte die SPD-Fraktion vor eineinhalb Jahren als Anfrage der Verwaltung zur Beantwortung mit auf den Weg gegeben. Hintergrund war damals die Anfrage eines Gemüsebauern, Wasser aus einem Tiefbrunnen des Zweckverbands beziehen zu dürfen.

Gemeinderat Eppingen

15.9. um 19 Uhr in der Mensa Schulzentrum, Berliner Ring 22a


Jörg Kühl

Jörg Kühl

Autor

Jörg Kühl arbeitet seit 2020 als Redakteur der Heilbronner Stimme.

Kommentar hinzufügen