Kirchardter wünschen sich mehr Gastronomie in der Ortsmitte

Kirchardter wünschen sich mehr Gastronomie in der Ortsmitte
Im Juli ist es abends noch warm und hell. Dennoch beleben nur Springbrunnen und spielende Kinder den zentral gelegenen Platz vor dem Eiscafé. Foto: Schwarzbürger,   Bild: Schwarzbürger, Susanne

Kirchardt  Im ehemaligen Hirschen gibt es gutes Eis - doch das Café wird immer mehr zum Zankapfel. Es fehlt an Angeboten für abendliches Zusammensein.

Von Susanne Schwarzbürger

Nachdem aus dem Gemeinderat schon im Juni Unmut über das Eiscafé Madeira in der Ortsmitte geäußert worden war, legte Gerd Wolf (SPD) in der jüngsten Sitzung nach. Ihm stößt auf, dass die Erwartungen, die die Gemeinde mit der Verpachtung des Lokals an die Cafébetreiber hatten, bisher nicht erfüllt worden seien. Daher stellt er einen persönlichen Antrag: Die Verwaltung möge prüfen, ob eine einseitige Aufhebung des Pachtvertrags möglich wäre. Man hat zusätzliche Erwartungen gehabt Dabei beruft