Gemmingen geht gestärkt in die Zukunft

Gemeinde geht gestärkt in die Zukunft
Das Gärtnerhaus am Schlosspark ist ein Schmuckstück geworden, die neue gute Stube der Gemeinde. Die Einweihung fiel 2020 allerdings aus. Fotos: Plapp-Schirmer   Bild: Plapp-Schirmer, Ulrike

Gemmingen  Im Rückblick auf das Krisenjahr 2020 lobt Bürgermeister Timo Wolf vor allem den Zusammenhalt und das ehrenamtliche Engagement der Bürger. Finanziell steht der Gemeinde mit ihrem Ortsteil Stebbach ein schwieriges Jahr bevor. Doch am Horizont zeigt sich ein Licht.


Emotional "mit sehr gemischten Gefühlen" blickt Bürgermeister Timo Wolf auf das Jahr 2020 zurück. Gerade war die 1250-Jahr-Feier mit einer großen Silvesterparty zu Ende gegangen, da wurden alle, die Rathausmitarbeiter, Privatpersonen und die Vereine, von einem Virus ausgebremst. Die Einweihung des frisch sanierten Gärtnerhauses und des Anbaus der Wolf-von-Gemmingen-Schule, die Verabschiedung von Schulleiter Helmut Thomaier oder das Parkfest mit 27 aktiven Vereinen fielen ins Wasser. Doch die