Der Bedarf für Kinderbetreuung wächst stetig weiter

Gemmingen  Die verstärkte Bautätigkeit in Gemmingen und in Stebbach zieht Familien mit Kindern an. Eine frühzeitige Planung für die drei Kindergärten und die Wolf-von-Gemmingen-Schule ist daher unerlässlich.

Email

Der Kindergarten in der Gemminger Bahnhofstraße soll einen Anbau erhalten. Der Gemeinderat entscheidet darüber, sobald Fördergelder aus dem Ausgleichsstock des Landes zugesagt sind.

Foto: Ulrike Plapp-Schirmer

Der Bedarf an Kindergartenplätzen steigt in Gemmingen und Stebbach an. Engpässe von morgen sind heute schon sichtbar. Der Gemeinderat hat sich in seiner jüngsten Sitzung mit der Bedarfsplanung für das Kindergartenjahr 2020/21 befasst.

Die Kommunen sind zur Fortschreibung ihres Bedarfs verpflichtet. Doch wer, wie Gemmingen, wächst, muss die Entwicklung in Kindergarten und Schule ganz besonders im Blick haben. "Wir müssen planen", betonte Bürgermeister Timo Wolf.

14 Plätze fehlen

Drei Kindergärten gibt es in Gemmingen und Stebbach. 39 Plätze werden in diesem Jahr frei, 39 Kinder kommen dazu. Allerdings sind 14 von ihnen unter drei Jahren und benötigen rein rechnerisch jeweils zwei Plätze: Das bedeutet ein Minus von 14 Plätzen. In den Krippen sieht es etwas besser aus: Hier gehen 17 Kinder weg, 14 Kinder wurden neu angemeldet.

Die neue Stichtagsregelung für den Schulstart macht es den Kommunen derzeit zusätzlich schwer zu planen. Acht Kinder, die in diesem Jahr vom Kindergarten in die Schule gewechselt wären, haben sich entschieden, noch ein Jahr zu bleiben. Ein zusätzlicher Engpass entsteht.

Da in beiden Ortsteilen rege gebaut werden würde, betonte der stellvertretende Hauptamtsleiter Lukas Kuhn, sei mit einem weiteren Anstieg der Kinderzahlen zu rechnen - und damit mit einer stärkeren Nachfrage nach Betreuungsplätzen: "Spätestens dann stößt die Gemeinde Gemmingen an ihre Kapazitätsgrenzen", so Kuhn.

Im September will Bürgermeister Timo Wolf das Thema wieder auf die Tagesordnung setzen. Dann wird es um die Eröffnung weiterer Kindergarten- und Krippengruppen gehen. Aus Sicht der Verwaltung wird in den kommenden zwei Jahren im Bereich der Krippen eine weitere Gruppe mit zehn Plätzen gebraucht.

Personalmangel als größtes Problem

Im Bereich der Verlängerten Öffnungszeiten (VÖ)/Ganztagsbetreuung (GT) werden 20 Plätze benötigt. Eine dieser Gruppen sollte zudem altersgemischt sein und auch für zwei Jahre alte Kinder zur Verfügung stehen. Die genaue Kinderzahl sei derzeit wegen des schnellen Zuwachses in beiden Ortsteilen "nur schwer abschätzbar", so Lukas Kuhn. Die Verwaltung plant zusammen mit einem Architektenbüro einen Anbau am Kindergarten Bahnhofstraße.

Zuschüsse aus dem Landessanierungsprogramm sind bereits zugesagt. Ein Antrag beim Ausgleichsstock des Landes läuft noch. Die Entscheidung fällt im Herbst. Bei der Kindergartenfachförderung rechnet sich Gemmingen dagegen wenig Chancen aus: Das Förderprogramm ist stark überzeichnet.

Das größte Problem ist mit dem Anbau und der Finanzierung allerdings noch nicht gelöst. Timo Wolf macht "Personalmangel überall" aus. Aus Mangel an geeigneten Bewerberinnen oder Bewerbern kann eine Sprachförderstelle seit 2018 nicht besetzt werden.

Anmeldezahlen für die Schule
Die Wolf-von-Gemmingen Schule ist eine der erfolgreichsten Gemeinschaftsschulen im Landkreis Heilbronn. Im zweiten Jahr in Folge starten die Fünftklässler nach den Sommerferien in drei Klassen. Ursprünglich war die Schule zweizügig und hatte in der Vergangenheit daher auch mit Raumnot zu kämpfen. Bei den diesjährigen Anmeldezahlen liege man knapp über dem Teiler, sagte Bürgermeister Timo Wolf. Doch bekomme man so mehr Lehrer: "Die Schule kann gut arbeiten." Eine gegenläufige Entwicklung hat allerdings die Grundschule im Teilort Stebbach gemacht. Dort kam "mit Hängen und Würgen" gerademal eine Klasse zustande, so Wolf.


Ulrike Plapp-Schirmer

Ulrike Plapp-Schirmer

Autorin

Ulrike Plapp-Schirmer ist seit 1993 bei der Heilbronner Stimme. Sie ist für Bad Rappenau und Gemmingen zuständig, gehört dem Thementeam Gesundheit an und rezensiert regelmäßig Bücher.

Kommentar hinzufügen