Stadt Sinsheim: Aquarium in Neulandstraße nicht möglich

Sinsheim  Die Stadtverwaltung Sinsheim bleibt sich beim möglichen Bau des Hai-Aquariums Shark-City treu: Aus ihrer Sicht lässt der aktuelle Bebauungsplan das Vorhaben in der Neulandstraße nicht zu.

Von Simon Gajer

Stadt: Aquarium in Neulandstraße nicht möglich
Präsentieren das Projekt und stellen sich der Kritik (von links): zoologischer Leiter Alexander Dressel, Andreas Dellios von Shark School, Geschäftsführer Thomas Walter und Schirmherr Dr. Erich Ritter. Foto: Archiv/Gajer

Das Rathaus wird dies nach eigenen Angaben in Kürze den Verantwortlichen mitteilen. Damit beantwortet die Stadt ganz offiziell den Bauvorbescheidsantrag der Shark-City-Initiatoren, über den die Stimme exklusiv berichtet hatte.

Grundsätzlich ist ein Bauvorbescheid noch keine Baugenehmigung. Mit dem Antrag wollten die Geschäftsführer Thomas Walter und Thiemo Walt lediglich geklärt haben, ob das Projekt aus Sicht des Rathauses planungsrechtlich möglich ist. Die beiden denken, dass in dem Gebiet schon jetzt ein Aquarium erlaubt sei.

Investoren können Widerspruch einlegen

Mit der Ablehnung ist das Hai-Observatorium nicht vom Tisch. Theoretisch können die Investoren Widerspruch einlegen, über den das Regierungspräsidium in Karlsruhe entscheiden müsste. Unterstützt die Behörde die Haltung des Rathauses Sinsheim, wäre eine Klage vor dem Verwaltungsgericht möglich. Zur aktuellen Situation wollte sich Shark City nicht äußern, da der Bescheid der Stadt nicht vorliege.

Bei einer Informationsveranstaltung in Sinsheim hatte Thomas Walter allerdings schon im Stimme-Gespräch mitgeteilt, dass eine juristische Auseinandersetzung die letzte Option sei. "Wir wollen das im Konsens regeln", betonte er damals.

 

Mehr zum Thema:


 

Kraichgau Stimme bei Facebook

Sie wollen regelmäßig in Ihrer Facebook-Timeline Nachrichten aus Eppingen, Bad Rappenau und Umgebung lesen? Dann abonnieren Sie jetzt unsere neue Facebookseite der Kraichgau Stimme. Einfach auf: www.facebook.com/KraichgauStimme/ gehen und auf Abonnieren klicken.

 


Kommentar hinzufügen