Programm der Außenstelle wächst weiter

Bad Rappenau  Lebenslanges Lernen ist auch das Motto der VHS Unterland in Bad Rappenau. Im Herbst-/Wintersemester, das mit der langen Nacht der Volkshochschule startet, legen die Außenstellenleiterinnen Jutta Hartmann und Petra Beger erneut ein ambitioniertes Programm vor.

Programm der Außenstelle wächst weiter

Jutta Hartmann und Petra Beger auf der Baustelle mit einem Bild von Horst Strümann. Der Gymnastik- und Fitnessraum im Kulturhaus wird renoviert.

Foto: Ulrike Plapp-Schirmer

Jahrelang hatten Jutta Hartmann und Petra Beger, die Außenstellenleiterinnen der Bad Rappenauer VHS, Veranstaltungen mit "tollen Künstlern" im Programm: "Meist mit schlechter Resonanz", erzählen sie. Im bevorstehenden Herbst-/Wintersemester bietet der Neckarsulmer Maler Horst Strümann einen Acryl-Malkurs an, in dem er die Kunst des Rakelns nach Gerhard Richter vermittelt. Siehe da: Das eintägige Seminar am 18. Januar ist begehrt, nur noch zwei Plätze sind frei.

Das Ohr am Puls der Zeit und ein Händchen für das richtige Angebot zur richtigen Zeit, das haben Hartmann und Beger im Laufe der Jahre entwickelt. Sie greifen Trends auf wie das "Waldbaden", zu dem Regina Huwald am Samstag, 12. Oktober, von 14 bis 16.30 Uhr einlädt, oder, ab 1. Oktober, das Stimmtraining "Let"s Sing", für das die VHS-Außenstellenleiterinnen Dorothea Popek als Dozentin gewonnen haben.

Sie erkennen und stillen den Bedarf älterer Menschen, indem sie gleich mehrere EDV-Kurse anbieten. Und sie kümmern sich um VHS-Dauerbrenner. Kreatives Arbeiten, Gesundheit und Sprachen: Die Volkshochschule steht seit 100 Jahren für das gerechte Teilen von Wissen und für lebenslanges Lernen. Das finden wir ganz toll", sagen Jutta Hartmann und Petra Beger. "Und dafür engagieren wir uns gerne."

Der Bildung verpflichtet

"Einer für alle" ist im Jubiläumsjahr das Motto der Volkshochschule Unterland. Auch in Bad Rappenau finden Kurse zu diesem Motto statt. Zum Beispiel gibt es eine musikalische Hommage an den Hitler-Attentäter Georg Elser am Freitag, 29. November, ab 19.30 Uhr im Wasserschloss, als eine Kooperation von VHS und den beiden Synagogenvereinen in Heinsheim und Affaltrach.

Das Ensemble "Lautwärts" erinnert an das dramatische Ereignis vor 80 Jahren und würdigt den Mut Georg Elsers, der im April 1945 in Dachau ermordet wurde.

Breit sei das Spektrum, das man in diesem Semester wieder anbiete, betonen die beiden Außenstellenleiterinnen. Breit ist auch die Zielgruppe der VHS in Bad Rappenau. "Wir haben 90 Jahre alte Kursteilnehmer, die ihr Leben noch aktiv gestalten", sagt Jutta Hartmann: Die würde die VHS als einen Ort der Begegnung sehen. "Einen Ort, um geistig und körperlich fit zu bleiben", ergänzt Petra Beger.

Gesundheitsthemen nehmen stetig zu

"Tinnitus - Was kann ich bei Ohrgeräuschen tun?", ist der Titel eines Vortrags mit dem Hals-, Nasen-, Ohrenarzt Dr. Norbert Dreiner. Über "Resilienz - In Balance kommen bei freiwilligen und unfreiwilligen Veränderungen" spricht Daniela Stotz am Donnerstag, 30. Januar. Die Akademie am Vormittag beschäftigt sich in diesem Semester mit Italien und dem Nahen Osten.

Das Programmheft der Volkshochschule Unterland ist ein dicker Wälzer, der seit Tagen überall ausliegt. In Bad Rappenau immer gut nachgefragt sind die Angebote im Bereich Gesundheit und Fitness: Sie sind von 50 auf 70 angewachsen. Bei den Sprachen bieten Hartmann und Beger auch mal wieder Anfängerkurse in Italienisch und Spanisch. Neu in diesem Jahr ist der Arabischkurs der beiden Lehrerinnen Nada Hamweih und Nesrin Ose, eine Kooperation mit der Integrationsbeauftragten der Stadt.

Der Kurs beginnt am 8. Oktober, Plätze sind noch frei. "Wir wollen etwa Flüchtlingshelfer ansprechen", sagen Jutta Hartmann und Petra Beger. "Darüber hinaus sollen die beiden Dozentinnen eine qualifizierte Aufgabe erhalten." Noch sind Plätze frei. Doch Hartmann und Beger hoffen, dass sie auch mit diesem Angebot am Puls der Zeit sind.

Wege zur Anmeldung für einen Kurs der Volkshochschule Unterland in Bad Rappenau gibt es viele. Der klassische geht übers Telefon.

Die Außenstellenleiterinnen Jutta Hartmann und Petra Beger sind dienstags, mittwochs und donnerstags von 9.30 bis 12 Uhr und donnerstags von 17 bis 19 Uhr unter 07264 4807 zu erreichen. Per E-Mail geht es auch: bad-rappenau@vhs-unterland.de. Oder online unter www.vhs-unterland.de. Da finden sich alle Kurse nach Außenstellen geordnet. 


Kommentar hinzufügen