Grabstätte des Ittlinger Wohltäters bleibt in Bayern

Grabstätte des Ittlinger Wohltäters bleibt in Bayern

Ittlingen  Die Alfred-Britsch-Stiftung hat in Ittlingen manches Projekt ermöglicht. Wäre es da nicht angebracht, das Grabmal des Wohltäters von München in den Kraichgau zu holen? Da spielt die bayerische Metropole nicht mit.

Von Alexander Hettich


Der Name Alfred Britsch dürfte vielen Ittlingern unbekannt sein. Dabei profitiert die Gemeinde bis heute durch die nach ihm benannte Stiftung von der Großzügigkeit des Wohltäters. Bestattet ist Britsch in München, wo er einen Großteil seines Lebens verbrachte. Dort wird die Gedenkstätte auch bleiben. Eine Verlegung nach Ittlingen sei nicht möglich, erläutert Bürgermeister Kai Kohlenberger. Ehemaliger Friedhof in München unter Denkmalschutz "Das geht rechtlich nicht", sagt