Gemminger Freibad eröffnet die Saison

Gemmingen  Als erste Gemeinde in der Region öffnete Gemmingen die Pforten des Freibades. Doch sehr viele Badegäste gab es noch nicht nur Premiere. Und selbst die Mutigen fanden das Wasser doch etwas kalt.

Von Nicole Theuer
Email

Während am Rande noch Pflege- und Reinigungsarbeiten durchgeführt werden, erobern die ersten Schwimmer in Gemmingen schon das Becken.

Foto: Nicole Theuer

 Vor rund einer Woche informierte Bürgermeister Timo Wolf die beiden Badeaufsichten Patrick Mach und Sascha Clasen, dass die Freibadsaison früher als ursprünglich geplant starten wird. Das eingespielte Team gab Gas und erledigte die Reinigungsarbeiten in Rekordzeit.

Noch ist nicht alles erledigt. "Das Planschbecken ist noch nicht geöffnet", so der Freibadleiter, "wir sind einfach noch nicht dazu gekommen, das Becken zu reinigen".

Doch dieser Tummelplatz muss nicht nur gereinigt werden. "Der Bauhof muss auch noch einmal ran, denn es müssen Fliesen und Fugen ausgebessert werden." Er hoffe, so Mach, dass die Kollegen Ende der Woche die Arbeiten erledigen können, so dass im Laufe der kommenden Woche der Badebetrieb auch hier starten kann. "Ich denke aber, dass Familien mit ganz kleinen Kindern mit dem Besuch bei uns noch warten, denn vielleicht ist ihnen das Wasser nicht warm genug."

Sprung ins Nass

21 Grad Celsius haben Mach und Clasen am Mittwochmorgen gemessen, zwei Grad mehr als am Vorabend als die beiden Bademeister einen ersten Sprung ins Nass gewagt hatten. "Die Sonne schien am Dienstag durchgehend lange, und wir haben die Heizung durchlaufen lassen", erläuterte Clasen.

Trotzdem, so befand eine Gemmingerin, die zu den Ersten gehörte, die die Badesaison eröffnete, "ist das Wasser noch sehr kalt". Abduschen und reingehen, das sei ihr Rezept gewesen. "Stehenbleiben darf man nicht, aber wenn man die ersten beiden Bahnen geschwommen ist, dann geht es." Die Einheimische kommt regelmäßig. Montags, dienstags und mittwochs zieht sie ihre Bahnen. "Und zusätzlich komme ich noch mit meinen Töchtern." Von der vorzeitigen Eröffnung hat sie eher zufällig gehört. "Ich habe am Dienstag meine Jahreskarte gekauft und wurde an der Kasse darauf hingewiesen, dass das Bad bereits am Mittwoch öffnet." So hat sie spontan beschlossen, den Auftakt zur Badesaison gleich am ersten Tag aktiv mitzuerleben.

Stammgäste sind gekommen

Fünf weitere Stammgäste hatten die gleiche Idee und tummelten sich gleich in den Morgenstunden im Schwimmbecken. "Das Wasser ist wunderschön." Darin waren sich zwei Gemmingerinnen einig. "So schön wie heute war es schon lange nicht mehr." Im vergangenen Jahr, so erinnerten sich die beiden Damen, habe das Bad ähnlich früh seine Pforten geöffnet, jedoch bei deutlich schlechterem Wetter. "Wir freuen uns über den Frühstart und sind froh, dass die Gemeinde Gemmingen so flexibel ist und rasch auf das schöne Wetter und die guten Aussichten reagiert hat."

Während die Schwimmer ruhig ihre Bahnen zogen, die Nackendusche genossen und sich von den vier Massageduschen in der Mitte des Beckens verwöhnen ließen, liefen rund um das Becken die Instandhaltungs- und Reinigungsarbeiten auf Hochtouren weiter.

Weg mit dem Winterdreck

Nachdem Patrick Mach die Fahnen auf dem Vorplatz gehisst hatte, griff er zum Hochdruckreiniger und befreite den Eingangsbereich vom Winterdreck, derweil fleißige Hände in den Beeten Unkraut jäteten und noch den einen oder anderen prüfenden Blick auf die Rosen warfen, um festzustellen, ob hier und da noch ein Schnitt notwendig ist.

 


Kommentar hinzufügen