Dichter bauen für Naturschutz und Wirtschaftlichkeit

Dichter bauen für Naturschutz und Wirtschaftlichkeit

Region  Immer mehr Menschen ziehen in die Region. Grünflächen werden versiegelt, was der Umwelt schadet. Zum Leid der Mieter und Bauherren steigen die Preise für Bauland. Umweltverbände und Kommunalpolitik fordern daher Nachverdichtung und Mehrfamilienhäuser.



Für Adalbert Schmezer vom Naturschutzbund östlicher Kraichgau gibt es nur eine Lösung: "Bevor neue Gebiete außerhalb der Gemeinde erschlossen werden, macht Nachverdichtung oder mehrgeschossiges Bauen Sinn." Aber nur wenn der Flächenverbrauch insgesamt sinke und mehr Natur- und Grünflächen erhalten blieben. Schmezer argumentiert ähnlich wie die Eppinger Stadträte von SPD und Grünen. Diese hatten aus umweltpolitischen Gründen gefordert, die Flächen für Einfamilienhäuser beim Baugebiet