Brand im Einfamilienhaus: Junge hat gezündelt

Untergimpern  Bei einem Hausbrand in Neckarbischofsheim-Untergimpern entstand am Montag hoher Sachschaden. Die Familie konnte sich rechtzeitig ins Freie retten. Jetzt hat die Polizei die Brandursache ermittelt.

Von Adrian Hoffmann

Die Familie bemerkte das rasche Ausbreiten des Feuers nicht gleich, plötzlich platzten oben die Fenster. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort. Foto: Hoffmann

Das Haus in Untergimpern, in dem am Montagmorgen ein Feuer ausgebrochen war, ist nach Einschätzung von Feuerwehr-Kommandant Thomas Ernst für einige Monate nicht bewohnbar. Die Familie sei übergangsweise bei Verwandten untergekommen, sagt er.

Wie berichtet, hatte ein T-Shirt im Kleiderschrank eines Kinderzimmers Feuer gefangen. Die Ermittlungen der Polizei ergaben inzwischen, dass ein siebenjähriger Junge gezündelt hatte. Das teilte Polizeisprecher Dennis Häfner mit. Nachdem der Rauchmelder angegangen sei, habe der Vater den Brand bemerkt.

Hoher Sachschaden

Den entstandenen Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 100.000 Euro. Da größere Nachlöscharbeiten erforderlich gewesen seien, sei viel Wasser ins Haus eingedrungen, sagt Häfner. Feuerwehr-Kommandant Ernst spricht von einer Komplettsanierung des ersten Stockwerks, die nun nötig sei. 


Kommentar hinzufügen