Sonne lockt an Himmelfahrt nach draußen

Kraichgau  Kraichgau - Ob zum ökumenischen Gottesdienst in Sulzfeld oder zu einem der zahlreichen Vatertagsfeste: Bei sonnigem Wetter an Christi Himmelfahrt zog es die Kraichgauer gestern scharenweise ins Freie.

Sonne lockt an Himmelfahrt nach draußen

Praktizierte Ökumene an Christi Himmelfahrt: Die Pfarrer Jürgen Fränkle (rechts) und Joachim Greulich hielten den traditionellen Waldgottesdienst am Fuß der Sulzfelder Ravensburg gemeinsam ab.

Foto: Franz Theuer

Kraichgau - Ob zum ökumenischen Gottesdienst in Sulzfeld oder zu einem der zahlreichen Vatertagsfeste: Bei sonnigem Wetter an Christi Himmelfahrt zog es die Kraichgauer gestern scharenweise ins Freie.

Dass evangelische und katholische Kirchengemeinde den Tag gemeinsam feiern, hat in Sulzfeld Tradition.Die Geistlichen Jürgen Fränkle und Joachim Greulich gestalteten den Gottesdienst, an dem auch Gläubige aus Mühlbach, Zaisenhausen oder Flehingen teilnahmen. Die Gemeindechöre und der evangelische Posaunenchor musizierten.

Sonne lockt an Himmelfahrt nach draußen
Längst hat das Datum als Vatertag eine weitere Bedeutung erlangt. Kaum ein Ort im Kraichgau, in dem nicht Vereine Bierbänke nach draußen räumten und Zapfanlage samt Würstchengrill anwarfen.

In Fürfeld übernahmen Sängerbund und TSV erstmals gemeinsam das Ruder beim Rummel rund um den Blechkopf, das Fürfelder Wahrzeichen. "So können wir uns prima im Ort präsentieren", freute sich Sängerbund-Chef Christoph Steinhoff über die Bühne.

Einige Kilometer weiter in Ittlingen hatten die Käfer-Karnevalisten ihren Publikumsmagneten: Zum Parkfest spielten die Edelweiß-Musikanten. nit/ah

 
Sonne lockt an Himmelfahrt nach draußen

Musik und Geselligkeit beim Parkfest der Ittlinger Käfer.

Fotos: Alexander Hettich

Sonne lockt an Himmelfahrt nach draußen

Gruppenbild mit Blechkopf (von links): Christoph Steinhoff, Heiko Neuweiler und Tobias Reischle in Fürfeld.


Kommentar hinzufügen