Krebsbachtalbahn: Strecke wird fit gemacht

Kraichgau  Ein Schotterzug mit 24 Waggons ist das sichtbare Zeichen, dass sich auf der Krebsbachtalbahn etwas bewegt. In einem ersten Arbeitsschritt wurden 600 Tonnen Schotter entlang der Gleise verteilt.

Als nächstes rückt nun eine Stopfmaschine an, die an zwei Tagen das Gleichlager für die kommende Fahrsaison vorbereitet. Bis zum Donnerstag vor Ostern kann man immer wieder beobachten, wie die Firma Leonhard Weiss im Auftrag der ENAG arbeitet.

Rund 70.000 Euro werden investiert, um die Strecke für die neue Fahrsaison fit zu machen. Kleine Sanierungen werden im Laufe des Jahres noch folgen, so Cartsen Strähle, der Vorstandsvorsitzende der ENAG.Möglich wurde die schnelle Vorgehensweise durch ein Zuschuss des Landes nach dem Eisenbahnfinanzierungsgesetz.

Die beteiligten Kommunen sind zufrieden, dass man nun wieder einen Betreiber hat, der sich um die Baninfrastruktur kümmert. ing


Kommentar hinzufügen