Bilder vom alten Bad Rappenau

"Farbe macht Freude"

Email

Zwei Künstlern aus Bad Rappenau widmet sich die Ausstellung "Farbe macht Freude", die am Samstag, 24. September, um 15 Uhr im Foyer des Rathauses Bad Rappenau eröffnet wird: Karl Kehl (1904 bis 1974) und Emil Osterburg (1920 bis 1975). Beide waren von Beruf Maler und betätigten sich in ihrer Freizeit als Kunstmaler.

Ihre Werke dürften auch heute noch in zahlreichen Bad Rappenauer Haushalten zu finden sein. Einen Querschnitt ihres Schaffens präsentiert die Ausstellung im Rathaus, die von der Bad Rappenauer Archivarin Elisabeth Marianne Klubitschko, Siegfried Kehl und Carl Heinrich Osterburg zusammengestellt wurde.

Gezeigt werden bei der Bilderausstellung unter anderem alte Stadtansichten, die dem Betrachter die Entwicklung von Bad Rappenau in den vergangenen Jahrzehnten deutlich vor Augen führen.

Die Bilder sind bis zum 9. November im Rappenauer Rathaus zu sehen, und zwar zu folgenden Öffnungszeiten: montags bis mittwochs jeweils von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 12 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr.


Kommentar hinzufügen