R. Stahl spürt erste Erholung

R. Stahl spürt erste Erholung
Ein Versuchsaufbau bei R. Stahl in Waldenburg: In Druckkammern werden Bauteile darauf getestet, wie sie auf Explosionen reagieren. Mit Hochgeschwindigkeitskameras werden die Ergebnisse dokumentiert. Foto: R. Stahl   Bild: R

Waldenburg  Nach einem enttäuschenden Jahr 2020 gibt es wieder mehr Aufträge für den Explosionsschutzspezialisten. Der Unternehmenschef ist optimistisch. Nur die Börse honoriert die Zahlen nicht.


Es war ein herber Rückschlag für R. Stahl, als nach Rekordauftragseingängen Anfang 2020 fast alle Kunden auf die Bremse traten. Jetzt kommen sie zum großen Teil zurück. In der zweiten Jahreshälfte soll sich das auch in den Umsatzzahlen bemerkbar machen, erklärte Vorstandschef Mathias Hallmann bei der Telefonkonferenz zu den Bilanzzahlen 2020 und dem ersten Quartal. In Australien war wenig auszurichten Deutschland und große Teile Europas hielten sich im vergangenen Jahr gut, in Großbritannien