EBM-Papst investiert 20 Millionen Euro in drei neue Gebäude

Wichtiger Teil der 20 Millionen Euro Investition wird die Vergrößerung der Elektronikentwicklung sein. Visualisierung: EBM-Papst  

Mulfingen  Optimistisch plant EBM-Papst für die Zeit nach der Corona-Pandemie: Am Sitz der Unternehmenszentrale in Mulfingen investiert der Ventilatoren- und Motorenhersteller knapp 20 Millionen Euro in drei neue Gebäude.


Es ist nicht die einfache Variante, die der Ventilatorenbauer EBM-Papst gewählt hat. Eines der fünf bestehenden Produktionsgebäude am Unternehmenssitz in Mulfingen wird überbaut. So werden 5000 Quadratmeter für Forschung und Entwicklung geschaffen. Dazu kommen zwei weitere Gebäude. Zusammen kostet das Vorhaben 20 Millionen Euro. Investition schafft nicht automatisch neue Stellen "Wir schaffen damit Platz für die Kompetenz", sagt Unternehmenssprecher Hauke Hannig. Die Elektronikentwicklung, mit