Continental investiert 14 Millionen Euro bei Hornschuch

Continental investiert 14 Millionen Euro bei Hornschuch
Viel Geld für aus Hannover: Rund 14 Millionen Euro investiert Continental in den Standort Weißbach. Foto: Continental   Bild: Continental

Weißbach/Hannover  Der Autozulieferer steht auch in turbulenter Zeit zu seinem Hohenloher Standort: Eine neue Produktionslinie und eine zukunftssichere Filteranlage sollen Mitarbeitern und Anwohnern zugute kommen.


Der Autozulieferer Continental investiert am Standort Weißbach in seine Oberflächensparte: 14 Millionen Euro sind für Erweiterung und Modernisierung bei Hornschuch vorgesehen. Damit profitiert das 1905 gegründete Hohenloher Unternehmen von der neuen Mutter. Der alte Name allerdings soll nun endgültig weichen. Schlechte Zahlen im Corona-Jahr Die Krise in der Automobilindustrie trifft Continental. Der Konzern musste im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatzrückgang von 15 Prozent verkraften, der