Berner setzt auf Fernwartung

Künzelsau/Köln  Die Berner Group nutzt bei der Fernwartung ihrer unternehmensweiten IT-Systeme ab sofort eine Kombination aus natürlicher und künstlicher Wahrnehmung.

Email

Berner-Finanzvorstand Peter Spitlbauer testet die neue Hololens-Brille zur effizienteren Wartung der IT-Systeme.

Foto: Berner

Dank der innovativen Technik, Experten sprechen von Mixed Reality ("gemischte Realität"), erhöhen sich Geschwindigkeit und Effizienz bei Fehlerbehebungen, Installationen oder routinemäßigen Wartungsarbeiten um ein Vielfaches. Zudem können die durch einen möglichen Stillstand entstehenden Kosten von durchschnittlich rund 4000 Euro pro Minute künftig auf ein Minimum gesenkt werden. Zum Start des Projekts setzt das Handelsunternehmen zunächst sechs Microsoft Hololens-Brillen ein.

Vernetzung schreitet voran

"Der Wechsel von der manuellen Tätigkeit vor Ort auf Fernwartung ist ein weiterer wichtiger Schritt auf dem Weg zur vollvernetzten, internationalen Zusammenarbeit und hilft, die personellen Ressourcen bestmöglich zu nutzen", sagt Heinz Bruhn, Director IT Infrastructure & Collaboration Solutions.

Die Abteilung Server & Network betreut Berner-Standorte in mehr als 20 europäischen Ländern. Die Experten brauchen oft nur Minuten, um ein technisches Problem zu identifizieren und defekte Server-Bauteile auszutauschen oder eine Programm-Installation vorzunehmen. Deutlich zeitaufwändiger war bisher der Reiseaufwand. "Stundenlange Autofahrten waren in der Vergangenheit keine Seltenheit", berichtet Bruhn. "Die Mitarbeiter haben jedes Jahr Zehntausende Kilometer auf der Straße verbracht, um Störungen zu bereinigen."

Schneller und effizienter

Mit den neuen Mixed Reality Brillen Hololens können IT-Kräfte der Tochtergesellschaften jetzt an ihrem Firmensitz Arbeitseinsätze unter fachmännischer Anleitung aus der Zentrale in Künzelsau oder Köln vornehmen - in Echtzeit und über Ländergrenzen hinweg. "Die Einführung der neuen Technik unterstreicht einmal mehr die erfolgreiche Vorreiterrolle unserer Unternehmensgruppe bei der Digitalen Transformation", sagt Finanzvorstand Peter Spitlbauer. 

 


Jürgen Paul

Jürgen Paul

Teamleiter Autorenteam Politik/Wirtschaft Regional

Jürgen Paul arbeitet seit 1998 bei der Heilbronner Stimme. Der gebürtige Pfälzer widmet sich der regionalen und überregionalen Wirtschaft, Schwerpunkte sind das Handwerk, die Bankenbranche, der Arbeitsmarkt und die Konjunktur.

Kommentar hinzufügen