Wie Müllwerker in Hohenlohe falsch befüllte Mülltonnen aufspüren

Wie Müllwerker in Hohenlohe falsch befüllte Mülltonnen aufspüren

Öhringen  Seit sechs Wochen testet die Abfallwirtschaft im Hohenlohekreis ein Sanktionssystem: Biotonnen, die falsch befüllt sind, bleiben stehen und werden später als Restmüll geleert. Restmülltonnen, die zu voll sind, werden als Sonderleerung deklariert. Das ist die Bilanz.


Die Plastiktüte ist nicht zu übersehen. Der Deckel der Biotonne steht weit offen, der falsche Inhalt leuchtet Antonio Attino grellgelb entgegen. Der Müllwerker zückt seinen farbigen Zettel und klebt ihn auf den Behälter: "Stopp - Betty ist stark verschmutzt und wird für die Bioabfuhr gesperrt." Dann hängt er den Behälter in die Ladevorrichtung am Heck, damit der Chip ausgelesen werden kann. Auf dem Display kann er wählen: "Eimer defekt" oder "falsche Befüllung". Er drückt auf "falsche