Weniger Corona-Fälle im Hohenlohekreis nach missglücktem Update

Eine Laborantin bereitet Corona-Proben für die Analyse vor
Eine Laborantin bereitet Corona-Proben für die weitere Analyse vor.   Bild: Sven Hoppe/dpa/Symbolbild

Hohenlohe  Ein technischer Fehler in der Datenbank hat zuletzt dazu geführt, dass aus der Statistik des Hohenlohekreises Corona-Fälle verschwunden waren. Der Fauxpas soll bis zum Wochenende behoben sein. Firmen bleiben unterdessen Haupttreiber der Infektionen.


Im Hohenlohekreis sind am Mittwoch 56 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden, die Sieben-Tage-Inzidenz ist damit von 212,2 auf 204,2 gesunken. Am vergangenen Wochenende rieben sich etliche Bürger verwundert die Augen: Wie kann es sein, dass von einem Tag auf den anderen 236 Corona-Fälle und acht Corona-Tote weniger in der Tabelle auftauchen? So geschehen vom 16. auf 17. April im Hohenlohekreis.